RSS Feed
  1. Mikrowelle – ungewöhnliche Einsatzmöglichkeiten

    May 1, 2014 by Sabrina

    Mikrowelle mit Pancakes

    - Foto: © peapod labs / flickr.com -

    Die Mikrowelle – sie steht in fast jeder Küche in Deutschland und schafft bei Zeitnot große Abhilfe. Das heiß ersehnte Abendessen nach einem langen Arbeitstag, schnell geschmolzene Butter für den Kuchenteig oder mal das Kirchkernkissen für den verspannten Nacken aufwärmen  – typische Aufgaben einer Mikrowelle, wie sie jeder kennt. Doch sie kann auch viel mehr. Hier sind ein paar eher ungewöhnliche Einsatzmöglichkeiten dieses vertrauten Elektrogerätes.

    1. Honig

    Hat sich der Honig kristallisiert, kann man ihn für 1-2 Minuten in die Mikrowelle stellen und schon ist er wieder flüssig. Allerdings sollte man aufpassen, dass die Temperatur nicht zu hoch ist, denn beim Kochen verliert der Honig seine heilende Wirkung und es bleibt einfach nur Zucker übrig.

    2. Nüsse

    Geröstet Nüsse muss man nicht unbedingt stundenlang im Ofen zubereiten. Einfach die Nüsse auslegen, die Temperatur auf höchste Stufe drehen und 3-5 Minuten rösten lassen. Wichtig ist dabei die Nüsse jede Minute zu umrühren.

    Auch beim Enthäuten der Nüsse hilft die Technik – bei den Mandeln reicht es, sie für ca. 30 Sekunden ins Wasser zu legen und dann, ohne abzutropfen, erwärmen. Bei den Walnüssen kann man sie einfach in eine Schüssel mit Wasser legen und dann auf mittlerer Stufe ca. 1-2 Minuten aufwärmen.

    3. Kräuter

    Auch Kräuter und Zitrusschalen lassen sich in der Mikrowelle auf höchsten Stufe trocknen und halten so den ganzen Winter lang.

    4. Orangen und Co.

    Zitrusfrüchte wie Orangen oder Zitronen geben auch bei dicker Schale viel mehr Saft ab, wenn man sie kurz vorher in der Mikrowelle erwärmt. Und auch wenn man sie nicht entsaften möchte, ist eine kurze Aufwärmung ratsam, denn damit lassen sich die Schale und die weiße Haut viel einfacher entfernen.

    5. Gewürze und Brot

    Wenn man Gewürze 30 Sekunden lang in der Mikrowelle erwärmt, riechen sie wie frisch gemahlen. Und für trockenes Brot kann man dieses mit ein wenig Wasser betupfen, in ein Papiertuch wickeln und auf höchster Stufe erwärmen, dann schmeckt es wie frisch.

    Wie man sieht, eignet sich eine Mikrowelle für viel mehr, als einfach nur das Essen vom Vortag aufzuwärmen.


  2. Zu viel bestellt? Kein Problem mit Resteverwertung.

    February 13, 2014 by Thomas

    Resteverwertung zum Beispiel die Pizza vom Vortag

    - Foto: © Thomas van de Weerd / flickr.com -

    Manchmal liefern Bringdienste größere Portionen als vorher angenommen. Manchmal waren aber auch einfach nur die Augen vor der Bestellung größer als der Magen. Ganz egal welche Umstände nun Pizza, Pommes oder Sushi in den Lieferboxen übrig ließen, wegschmeißen muss man nichts. Der Wegwerfmentalität entgegentretend, folgen nun 3 Tipps zur Resteverwertung.

    Resteverwertung 1: Pizza vom Vortag

    Man braucht:

    • Pizza von gestern
    • Ziegenkäse oder Mozzarella
    • Tomaten oder übrig gebliebenes gekochtes / eingelegtes Gemüse
    • Olivenöl, Salz & Pfeffer

    Zubereitung:

    Dauer: ca. 15 Minuten

    Den Pizzarest in gleich große Stücke zerteilen. Käse und Tomaten (oder anderes Gemüse) würfeln und auf den Pizzastücken gleichmäßig verteilen. Dazu einen Schuss Olivenöl geben und etwas pfeffern und salzen (bei Salami-Pizza ist ein Würzen nicht zwingend notwendig). In einem auf 220° vorgeheizten Ofen alles ca. 10 Minuten ziehen lassen.

    Resteverwertung 2: Kalte Pommes (für 4 Personen)

    Man braucht:

    • 750g Pommes
    • 8 Scheiben Käse
    • 1 Packung Schinken in Streifen
    • 1 Packung Salami in Streifen
    • 2 in Streifen geschnittene Paprikaschoten (1 rot und 1 grün)

    Zubereitung: Pommes und Paprika in einem 200° vorgeheizten Ofen kurz garen. Danach die Pommes und Paprika mit Schinken und Salami in einer gefetteten Auflaufform vermischen und mit Scheibenkäse belegen. Alles für 15 Minuten bei 200° in den Backofen geben.

    Dauer: ca. 20 Minuten

    Resteverwertung 3: Nicht gegessenes Sushi

    Man braucht:

    • Sushi-Reste (mind. 5 Stück)
    • 1 Portion Spinat
    • 2 Esslöffel Sojasauce
    • 1 Esslöffel Sesamöl

    Zubereitung:

    Dauer: ca. 15 Minuten

    Das Sushi zer­brö­seln – den Reis vom Fisch ablösen. Anschließend den Reis mit der Nori-Seite nach oben in eine Pfanne legen. Die Sesamsamen hinzugeben und diese leicht anbräunen. Danach den bereits gekochten Spinat beimengen und alles an den Pfannenrand schieben. Dort den Reis vorsichtig einmal wenden. Nun wird der Fisch kurz angebraten. Anschließend mit Sojasoße die Pfanne ablöschen. Am Ende alles nur noch zu Häufchen schichten und servieren.

    Bon appétit.


  3. Die besten Kochbücher der Star-Köche

    January 7, 2014 by Sabrina

    Das Kochbuch von Steffen Henssler

    - Foto: © ifog Akademie / flickr.com -

    Auf der Suche nach geeigneten Kochbüchern für die eigenen kulinarischen Vorlieben merkt man schnell, dass man die Qual der Wahl hat. An dieser Stelle sollen einige Kochbücher kurz angesprochen werden, deren Kauf sich definitiv lohnt.

    Die Kochprofis: Das 1×1 des Kochens. Unsere Kochschule.

    Der Titel gibt die Richtung des Buches vor. Wer sich als Kochneuling an Gerichten versuchen will, sollte dieses Buch unbedingt kaufen und lesen. Hier werden die wichtigsten Grundlagen einfach und verständlich erklärt. Aber selbst erfahrene Köche lernen auf den 160 Seiten noch etwas dazu, daher uneingeschränkte Kaufempfehlung. Die Rezepte stammen von den Köchen aus der Fernsehsendung “Die Kochprofis“.

    Frank Rosin: Neue deutsche Küche

    Frank Rosin versteht es, Klassiker der deutschen Küche neu zu interpretieren und umzusetzen. Für alle, die gerne gut bürgerlich Kochen, aber nicht unbedingt nach Oma’s Rezeptbuch kochen wollen. Von leicht nachkochbaren Gerichten bis hin zu komplexeren Gerichten ist in diesem Buch alles vertreten.

    Stefan Henssler: Schnell, schneller, Henssler!

    In der heutigen Zeit muss das Essen immer schneller auf dem Tisch stehen, da man selbst ungerne seine wertvolle Zeit in der Küche verbringt. Genau in diese Kerbe schlägt dieses Buch, welches nur Gerichte umfasst, die in maximal 25 Minuten nachgekocht werden können. Einfache Beschreibung und gute Nachkochbarkeit bei durchaus außergewöhnlichen Rezepten.

    Harald Wohlfahrt: Feines aus meiner Küche

    Das älteste Buch in der Aufzählung und wahrscheinlich auch das mit den schwierigsten Gerichten. Aber dafür erhält man Rezepte des vielleicht besten deutschen Kochs, welcher regelmäßig zu den Michelin-Stern Trägern gehört. Wer also ab und an etwas Luxus in seiner Küche haben möchte, greift ausdrücklich hier zu.


  4. Mind Cookies und Haschi Bonbons – Die etwas anderen Süßigkeiten

    November 21, 2013 by Thomas

    Guarana ist in Mind Cookies enthalten

    - Foto: © ggallice / flickr.com

    Zwei, etwas eher ungewöhnliche Süßigkeiten, sind die Mind Cookies und der sogenannte Haschi Hanf Bonbon, die unterschiedliche Wirkungen erzielen.

    Haschi Hanf Bonbon für den Hals

    Auf den ersten Blick sieht dieses aus der Schweiz stammende Kräuteronbon ganz gewöhnlich aus. Irrtum, denn dieser ist gefüllt mit Hanf. Wer jetzt aber denkt, dass man sich mit diesen Bonbons zudrönen kann, der liegt falsch. Die Bonbons sind lediglich gut für den Hals und den Rachen. Auch ist der Verkauf der Bonbons nicht illegal, da sie zu wenig THC-Gehalt (psychoaktive Substanz), die berauschend wirken könnte, haben. Der Nutzhanf wird destilliert (Wasserdampfdestillation), wodurch ätherische Öle entstehen, die mit natürlichem Hanfaroma versetzt werden. Danach kommt das Hanföl in den Vermischer, der mit flüssigen Zuckeraustauschstoffen angerührt wird. Zur selben Zeit wiegen die Hersteller die natürlichen Extrakte der Kräuterbonbons (Lindenblüten, Holunderblüten, Isländisch Moos und Eibischwurzel) für die Bonbonschale ab.

    Die Bonbons sind für ein paar Jahre, außerdem sind sie süß, aber zuckerfrei, da Zuckeraustauschstoffe mit dem Hanföl angerührt werden. Die Inhaltsstoffe sind Überzugsmittel (Parafinöl, Bienenwachs, Gummi Arabicum), Kräuterextrakt, Malzextrakt, Aromen, Honig, Stevia, Xylit, Glukosesirup und Zuckerkulör.

    Mind Cookie für den Wachmach-Kick

    Der Mind Cookie, der gegen die Müdigkeit hilft, ist ein Keks der in zwei verschiedenen Sorten erhältlich ist (Happy Keks und Active Keks). Besonders am Mind Cookie ist, dass die im Keks enthaltenen Gewürze und Kräuter die Leistungsfähigkeit anwachsen lassen und dass das Guaraná, was viel Koffein besitzt, einen erfrischt und lebhaft macht. Außerdem fördert das Magnesium darin die Sauerstoffversorgung.

    Enthalten in diesem Keks sind Spurenelemente, neun bedeutsame Vitamine, Gewürze, Kräuter, Haselnüsse, Schokolade und Guaraná.

    Für die Herstellung rührt der Bäcker jeweils für die zwei Kekssorten verschiedene Teige an. Dann werden sie in die spezielle Mind Cookie Form gestrichen. Dabei werden auch getrocknete Berberitzen, die reich an Vitamin C sind, hinein getan, die den Keksen eine besondere Note verleihen sollen. Danach, wird der Teig zehn Minuten lang gebacken. Zu guter Letzt wird die geheimnisvolle Schokofüllung zwischen zwei Keksen aufgetragen.

    Der Active Keks, fördert die Konzentration, während der Happy Keks für Glücksgefühle sorgt.


  5. HelloFresh – Zutaten Liefern lassen und dann selber kochen

    November 2, 2013 by Sabrina

    Zutaten für verschiedene Speisen

    - Foto: © Mathew Packer / flickr.com

    Immer mehr Leute leben heutzutage den Convinience Alltag und möchten am liebsten alles nach Hause geliefert bekommen. So natürlich auch bei Lebensmitteln. Da gibt es nun auch einen neuen Anbieter, der nicht schon gekochtes Essen liefert, sondern die Zutatenboxen inklusive Rezept. Mit aktuellen Rezepten, wie zum Beispiel für Herbstgerichte, kann man das Kochen genießen ohne den Stress des Einkaufes.

    Was ist HelloFresh

    HelloFresh hat sich in den letzten Monaten einen sehr guten Ruf erarbeiten können. Hier werden den Kunden Zutaten für die verschiedensten Speisen ins Haus geliefert. Die Rezepte für die Zubereitung liegen selbstverständlich bei. Die Speisen wiederholen sich sehr selten und es wird sehr viel Wert auf Bio Produkte gelegt. HelloFresh liefert die Zutaten deutschlandweit zu vorher fix festgelegten Zeiten. Einziger Unterschied bei der Zustellung sind die Zeiten. In den Großstädten München, Berlind, Hamburg, Köln sowie Düsseldorf und Umland liefert HelloFresh sogar mit eigenem Kurier. Die Zustellung erfolgt in der Regel am Dienstag zwischen 17:30 Uhr und 22:30 Uhr.

    Was steckt in der HelloFresh Box

    Die Preise von HelloFresh können sich ebenfalls sehen lassen. Durchschnittlich € 5,00 zahlt der Kunde für ein Gericht. Allerdings werden pro Box mindestens 3 Mahlzeiten für 2 oder 4 Personen geliefert und daher liegen die Kosten bei ca. 40 € pro Box/Bestellung. Die Kunden sparen sich jedoch die langen Warteschlangen vor den Regalen im Supermarkt und an der Kasse. Auch die Entscheidung, was gekocht werden soll, fällt weg, denn HelloFrsesh überlegt sich immer wieder neue tolle Gerichte und liefert genau die richtigen Zutaten dafür zu den Kunden nach Hause. Das System hat sich sehr bewährt und immer mehr Menschen nehmen dieses Service in Anspruch.

    Vegetarische Boxen bei HelloFresh

    Auch wer es gerne Vegetarisch hat, ist bei HelloFresh richtig aufgehoben. Oder einmal ein Obstkorb? Kein Problem, einfach bei der Bestellung angeben und schon wird es mit der nächsten Lieferung an die genannte Adresse gebracht. Die genauen Preise für die Zustellungen können Kunden ganz einfach auf der Homepage des Anbieters nachlesen. Ein Blick auf die Seite lohnt sich auf alle Fälle, denn HelloFresh achtet besonders auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Dazu kommt noch der unschlagbar günstige Preis für ein Gericht. Noch ein kleiner Tipp am Rande: Je mehr Personen bei den Gerichten mitessen, desto günstiger wird es.