RSS Feed

Passende Diät für den Winter

1. December 2011 by admin

Weihnachtsgebäck

Im Winter verläuft alles etwas gemächlicher, auch der menschliche Organismus stellt sich ein bisschen auf “Winterschlaf” ein. Diese Verlangsamung hat zur Folge, dass man schneller ein paar Pfunde ansetzt, diese auch nicht durch Bewegung so leicht wieder abtrainiert. Das heißt, wenn man merkt, dass die Hose kneift, sollte man gezielt eine Diät einsetzen.
Wie auch im Sommer, ist es ohnehin sinnvoll, auf die Kalorien, gerade auch die “leeren” zu achten. Wer viel Weißbrot, Paniertes und Süßigkeiten isst, darf sich nicht wundern, dass er immer mehr “zulegt” aber selten wirklich satt ist. Darum also, im Sommer wie im Winter, darauf achten, Frisches, Unbehandeltes zu sich zu nehmen, den fettarmen Varianten den Vorzug zu geben und insgesamt einen Blick auf die Kalorienzahl zu haben.

Was kommt auf die Speisekarte?

Im Winter sind alle saisonalen Verführungen ein Problem. Ob man den Advent hindurch Spekulatius oder Dominosteine angeboten kriegt oder ein üppiges Mahl im Firmenkreis zu sich nehmen muss, es herrscht eine gewisse Völlerei, die im Zusammenspiel mit der besagten leichten Trägheit zu einigen Extrapfunden führen kann. Den Feiern kann man kaum entkommen, aber ob man den Adventsteller ständig neu auffüllen muss, ist fraglich. Unbewusst, im Vorbeigehen mal schnell ein paar Spekulatius essen ist wirklich verführerisch!

Genuss ohne Reue: fettarme Varianten

Das Weihnachtsessen könnte man in diesem Jahr doch einmal unter das Motto stellen, dass es auch ruhig etwas weniger Fett sein darf. Die Speisekarte könnte so aussehen: den Salat nicht in Öl ertränken, sondern eine leichte Marinade wählen, den Braten nicht in fetter Sauce untergehen lassen. Dies sind Beispiele, wie man der Völlerei und dem unangenehmen Gefühl “danach” etwas entgegen setzen kann. Aber sollte das Essen doch einmal zu fett ausgefallen sein, hilft als Gegenmittel auf jeden Fall ein ausgiebiger Spaziergang, bei dem sich auch alle Familienmitglieder einmal einzeln und ungestört unterhalten können!

Foto: © Dieter Schütz/pixelio


No Comments

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.